Stunde der Wintervögel


Die Ergebnisse für die Zählung der Wintervögel 2021 gibt es hier ...


Junge Frau bei der Wintervogel-Zählung
Foto: NABU/Sebastian Hennigs

Immer am ersten Januarwochenende Gartenvögel beobachten und melden

Während bei der Schwesteraktion „Stunde der Gartenvögel“ im Mai die in Deutschland brütenden Arten gesucht werden, stehen im Januar jene Piepmätze im Blickpunkt, die auch bei Schnee und Kälte bei uns ausharren. Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, lassen sich zusätzliche Wintergäste beobachten. Bei Nahrungsengpässen tauchen in manchen Wintern in riesiger Zahl zudem Invasionsvögel wie Seidenschwanz oder Bergfink auf.

Mehr zur Aktion


Bei ihnen piept es? Dann nichts wie raus und zählen Sie vom 6. bis 9. Januar 2022 eine Stunde lang die Vögel, die Sie hören und sehen. Zählen Sie immer nur die Vögel, die Sie auf einmal sehen können - d.h. wenn Sie drei Vögel auf einmal sehen, zählen Sie diese drei. Wenn Sie dann zwei Vögel der gleichen Art sehen, zählen Sie diese nicht mehr. Melden Sie ihr Ergebnis dem NABU unter : www.stundederwintervoegel.de .